Wellnesshotels Österreich

Ob Tirol, Salzburg, Kärnten, Oberösterreich, Vorarlberg oder die Steiermark, Wellnesshotels gibt es in sämtlichen Österreichischen Bundesländern. Der Wellnesstrend hat sich auch in Österreich mehr und mehr durchgesetzt, so dass viele der Hoteliers und auch der Hotelketten ihre Häuser diesbezüglich umgestaltet haben. Aus Hallenbädern wurden Wellness-Oasen mit Whirlpools, Gegenstromanlagen, massierenden Wasserfällen, Warmbädern, Saunen und Ruheräumen. Dazu bieten die Wellnesshotels verschiedene Therapien und Massagen an, so dass dem Gast das komplette Wellnessprogramm geboten werden kann. Die Hotels unterscheiden sich nicht nur von der Ausstattung und den Angeboten, auch ihre Lage ist ganz verschieden: In der Stadt, an einem See, im Skigebiet oder auch oben auf der Alm unvergleichlicher Höhenlage.

Viele der Wellnesshotels in Österreich kombinieren ihre Wellnessangebote auch mit Sportangeboten, so dass der Gast im Sommer ebenso wie im Winter nicht nur seinen Körper perfekt fordern, stärken und entspannen kann, sondern auch seine Seele baumeln lassen kann und auch geistige Stärke für den Alltag sammeln kann. Im Alltag kann die nötige Kraft nur aufgebracht werden, wenn Körper und Seele im Einklang sind. Damit dieser Einklang erhalten bleibt oder wieder aufgebaut wird, empfiehlt sich ein Aufenthalt in einem der Wellnesshotels Österreichs. Die Wellnesshotels haben sich vielfach auf bestimmte Wellnessarten spezialisiert. Ob Ayurveda, Shiatsu oder der Japanische Zengärten, dazu die klassischen Wellnessangebote mit verschiedenen Saunen, Fußreflexzonenmassage, Thermalbad, Schönheitsanwendungen, ein Wellnesshotel bietet alles was der Körper, Geist und Seele braucht. Dazu gehört selbstverständlich neben den Wellnessangeboten auch immer ein perfekter Service, angefangen bei einem Empfang, bei dem man sich als Gast direkt wohl fühlt, über perfekte Zimmer bis hin zu gutem Essen in angenehmem Ambiente.

Die Wellnesshotels in Österreich bieten ihre Angebote auch in Pauschalpaketen an, beispielsweise „Kuscheltage” in einem Hotel auf einer Alm in der Steiermark, drei Nächte inklusive Halbpension, Kombimassage, Honig-Zirbenbad und Vitalprogramme. Oder auch „Antistresstage” in einem Fünf-Sterne-Hotel in Zell am See, die sieben Übernachtungen mit Gourmet-Halbpension und 15 Antistress-Behandlungen beinhalten. Dabei muss der Wellnessurlaub nicht unbedingt teuer sein. Einige der Hotels bieten insbesondere die Pauschalen recht günstig an. Wer außerdem noch die Möglichkeit hat, seinen Wohlfühlurlaub außerhalb der Hauptreisezeiten zu genießen, kann von den günstigen Angeboten der Hotels profitieren