Hotel Düsseldorf

Die Hauptstadt von Nordrhein-Westfalen hat mehr zu bieten als die Kö und hunderte Jecken zur Karnevalszeits. Überzeugen Sie sich selbst davon und buchen Sie Ihren Urlaub in einem Hotel Düsseldorf. Die edelsten Designhotels in der Stadt sind unter anderem das Innside Premium Hotels Düsseldorf Seestern, das Stage47 und das Auszeit. Ersteres ist ein Traum für Freunde von modernem Glanz und zeitgenössischer Architektur. Das Stage47 ist der Anlaufspunkt in Düsseldorf für Cineasten. Die ungewöhnliche Unterkunft befindet sich im selben Haus wie das Savoy Theater und wie das Kinotheater Atelier. Die Schauspieler des Theaters können Sie also vielleicht nach einer Veranstaltung an der Bar Ihres Hotels wieder treffen oder beim Frühstück begrüßen. Das sympathische Hotel Auszeit wartet Ihnen mit kleinen Preisen auf. Das Hotel befindet sich in der Innenstadt, hat einen unglaublichen Wellness-Bereich, ist jedoch trotzdem überraschend erschwinglich. Auch in Düsseldorf kann man sich nicht der Faszination der japanischen Zurückhaltung entziehen. Das Hotel Asahi bringt ein Stück des japanischen Stils, der puristischen Formen und des aufgeräumten Stils an den Rhein. Wenn Sie sich für ein klassisches Stadthotel interessieren, seien Ihnen die Düsseldorf Hotels Lindner Hotel, Steigenberger Parkhotel Düsseldorf und das Hotel Aleksandra ans Herz gelegt. Nicht weit vom internationalen Flughafen in Düsseldorf entfernt, liegt das Lindner Hotel, das besonders beliebt bei Geschäftsreisenden ist. Das Steigenberger in Düsseldorf liegt an der Prachtstraße Königsallee. Weitere Stadthotels und andere Unterkünfte suchen und finden Sie am besten im Internet.
Tipp: Einen qualifizierten SAP Personalberater finden Sie hier.
Der MedienHafen von Düsseldorf verbindet moderne Architektur mit dem Flair des Stadthafens. Die Gebäude beheimaten Büros, Medienunternehmen sowie Bars und Restaurants. Die historischen Gebäude am Hafen stehen unter Denkmalschutz. Sie bilden eine übergangslose Einheit mit den Gebäuden aus jüngerer Zeit. Durch den MedienHafen können Sie auch eine kleine Rundtour machen, die am Landtag von Nordrhein-Westfalen beginnt. Gleich daneben befindet sich der Rheinturm, von dem Sie einen großartigen Blick über die Stadt haben. Wenn Sie Düsseldorf noch nicht kennen und sich einen allgemeinen Eindruck machen wollen, ist der Rheinturm sicherlich die beste Möglichkeit dazu. Am Hauptgebäude des WDR vorbei geht es weiter bis zu den Gehry-Bauten im neuen Zoll-Hof. Frank O. Gehry hat das dreiteilige Gebäude entworfen, in dem das Kunst- und Medienzentrum Rheinhafen eingezogen ist. Die drei Häuser unterscheiden sich vor allem durch unterschiedliche Baumaterialien. Die Verbindungsglieder zwischen den Häusern bestehen aus spiegelndem Material, wodurch die architektonischen Einzelelemente fließend ineinander übergehen. Besonders spannend ist, dass die Gehry Bauten dadurch auch immer anders aussehen, abhängig davon aus welchem Blickwinkel Sie sie betrachten. Das Stadttor ist unsere letzte Station auf dem Rundgang durch den Düsseldorfer MedienHafen. Mit seiner verglasten Fassade und seinem kantig modernen Design passt es sich perfekt an den vorherrschenden Stil im Medienviertel an. Das Stadttor beherbergt ebenfalls Büros. Nach dem eindrucksvollen Rundgang gönnen Sie sich eine Auszeit in einem der Restaurants bei einem Glas Cognac und Bistros in der Kaistraße. Hier gehen auch die Düsseldorfer gerne essen.
Nutzen Sie im Urlaub gerne auch die kostenlosen Angebote der Stadt für Touristen und Düsseldorfer. In den Parkanlagen Düsseldorfs können Sie sich den ganzen Tag lang umsonst erhohlen. Der Düsseldorfer Streichelzoo und der Wildpark sind besonders für Kinder spannend. Sie erhalten freien Eintritt im Stadtmuseum und ab der letzten Öffnungsstunde in vielen weiteren Museen, wie dem Goethe-Museum, dem Filmmuseum oder dem Hetjens-Museum. Bei den Düsseldorfern sind sie bereits rot im Kalender markiert, die Kunstabende von KPMG. Die Museen K21 und K20 laden Sie am ersten Mittwoch eines jeden Monats herzlichst ein zu Führungen im Museum oder anderen Veranstaltungen. In Düsseldorf bekommen Touristen einen kostenlosen Stadtführer, den Sie sich an der Touristeninformationen abholen können. Sie haben die Wahl zwischen drei verschiedenen Routen durch die Stadt.